Protokoll mitgliederversammlung 30.10.2018

 

Protokoll Jahres-Hauptversammlung 30.10.2018

Um 19:31 Uhr begrüßt der Vorsitzende Tommy Aderhold die Anwesenden. Die Anwesenheitsliste wird in Umlauf gebracht. (10 Anwesende, alle Mitglied im Verein)

Hinweis auf fristgerechte und ordnungsgemäße Einladung zur Versammlung.

Rückblick auf das zurückliegende Vereinsjahr:

  • Zirkusprojekt im September 2017
  • Sankt Martin – Fest mit Laternenumzug
  • Nikolaus ging durch die Klassen und verteilte Geschenke
  • Spende an die Bücherei zur Anschaffung neuer Bücher, Schwerpunkt Jungen
  • Sportfest mit vielen unterstützenden Helfern bei Durchführung und Verpflegung
  •  Unterstützung Musical Notenbaum mit 500€ Zuschuss und Bewirtung mit Kaffee und Kuchen
  • Finanzzuschuss zur Klassenfahrt bedürftiger Kinder
  • Ausflug zum Forsthaus Hohenroth zum Imker Frank Bechtel als Schnuppertag der Bienen-AG
  • Einschulungskaffee
  • Organisation der Nachmittags-AG´

Bericht des Kassenwartes:

Die finanzielle Lage des Vereins ist gut. Es wird mit den Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuschüssen
sorgsam gewirtschaftet und durch Aktionen wie z.B. Verkauf von Kaffee und Kuchen für weitere Einnahmen gesorgt. Aus den Mitteln des Vereins werden Investitionen in Material und Arbeit gedeckt, die vom Träger (Stadt Hilchenbach) nicht erbracht werden.

Die Zahl der Mitglieder ist auf knapp unter hundert gesunken, zum Jahresende scheiden weiter Mitglieder aus. In den letzten 4 Jahren ist der Verein um rund 20% geschrumpft.

Die bisher 3 Eintritte von Eltern der neu eingeschulten Kinder können das nicht ausgleichen.

Die Annahme der vom Verein organisierten AG´s ist gut bis sehr gut. Die Teilnahme ist für OGS-Kinder frei, gegen eine Gebühr stehen die AG´s auch weiteren Kindern offen.

Bericht der Kassenprüfer:

Jens Freudenberg trägt die Ergebnisse der Kassenprüfung vom 01.10.2018 vor. Es wurde eine neue Software eingeführt, diese hat sich bereits bewährt. Die Belegführung von Kassenwart Mirco Thurm und seiner Vertreterin Daniela Klotz war einwandfrei. Die Zusammenarbeit bei der Verwaltung der Finanzen wurde als besonders gut bewertet.

Der Kassenprüfer beantragt die Entlastung des Vorstandes, was einstimmig beschlossen wurde.

Wahl neue Beisitzer

Die bisherigen Beisitzer Tanja Krämer, Peter Horn und Markus Rose sind von Ihrem Amt zurück getreten, die Satzung des Vereins sieht 3 Beisitzer vor. Aufgrund der geringen Beteiligung der Mitglieder droht die Vakanz dieser Posten. In offener Runde wird dargelegt, dass die Beisitzer zwar ohne konkrete Aufgabe stimmberechtigter Teil des Vorstandes sind, aber deshalb für das Funktionieren des Vorstandes und somit des ganzen Vereins, doch sehr wichtig.

Nachdem zunächst eine freie Unterstützung des Vorstandes durch die anwesenden Mitglieder angedacht wurde, haben sich dann erfreulicher Weise diese dann entschlossen als gewählte Beisitzer dem Vorstand anzugehören.

Einstimmig zum Beisitzer gewählt wurden: Stefanie Menn, Eileen Kaiser und Markus Hamann

Bericht zu den AG´s:

  • Die AG Tischtennis, Ball und mehr verzeichnet nur geringen Zuspruch, das mag am großen Angebot von Gruppen der Sportvereine liegen
  • Die Koch- und Back – AG ist voll ausgebucht
  • Die Yoga – AG wurde eingestellt, da die Leiterin nicht mehr zur Verfügung stand
  • Das Interesse an der Englisch AG ist eher gering
  • Die Kreativ AG ist ausgebucht und sehr beliebt
  • Die kostenlose Wald-AG erfreut sich großen Zuspruchs und ist flexibel bei der Möglichkeit der Teilnahme
  • Die Reit-AG wurde eingestellt
  • Die Computer-AG ist gut besucht
  • Die AG Fit wie ein Turnschuh ist gut ausgelastet
  • Die Tanz-AG ist trotz des Termins am Freitag ein Renner
  • Die Bienen-AG ist in Vorbereitung, Start im 2. Halbjahr

Positiv: Im vergangenen Jahr gab es keine Vorkommnisse, die ein Eingreifen des Vereins oder der Schule notwendig gemacht hätten. Die Kinder haben sicher viel von der hier geleisteten Arbeit profitiert.

Ausblick in die nahe und weitere Zukunft:

  • Sankt Martin Fest mit Umzug am 16.11.2018. Der hierfür notwendige Aufwand wird immer größer. Sicherheitskonzept, Einbindung von Feuerwehr und Polizei, Genehmigungen… Organisation von Material und Helfern. Einiges ist zu tun, um wieder ein schönes Fest in großer Gemeinschaft feiern zu können!
  • Der Sommer 2018 hat deutlich gezeigt, dass unserem Schulhof etwas Wesentliches fehlt: Schatten! Daher wird geprüft, wie wir mit der Stadt den Plan umsetzen können den Schulhof um ein Sonnensegel zu bereichern.
  • Die Sonne macht auch eine Beschattung der Klassenräume notwendig. Leider sind die vorhandenen Vorhänge aus Altersgründen ersatzwürdig. Eine Initiative diesbezüglich hat bereits unseren Bürgermeister erreicht. Der Verein bleibt bei diesem Thema dran, um ggf. bei einer Verbesserung der Lage unterstützend der Stadt zur Seite zu stehen.
  • Als Schlaglicht in die weitere Zukunft ist der Plan im Jahr 2021 das Zirkus-Projekt zu wiederholen. Da der Zirkus jedoch sehr beliebt und nur wenig freie Termine hat, muss schon jetzt intensiv mit der Vorbereitung begonnen werden. Ziel des Vereins ist es, dass jedes Kind einmal in seinen 4 Jahren auf der Florenburg-Grundschule das einmalige Erlebnis gemacht haben soll, ein Star in der Manege gewesen zu sein. Der nachhaltige Erfolg vom vergangenen Projekt bestärkt uns darin. Ohne breite Unterstützung aus der Elternschaft wird sich aber dieses Projekt nicht umsetzen lassen.
  • Der Verein hat Stehtische angeschafft, die bei Veranstaltungen wie dem Sank Martin-Fest oder dem Einschulungskaffee für mehr Atmosphäre auf dem Schulhof sorge sollen. Sie dienen Anlaufstellen für nette Gespräche mit Gelegenheit ein Glas oder eine Tasse Abzustellen.
  • Die in den Klassen vorhandenen Gehörschutze sind nach ca. 4 Jahren Gebrauch nicht mehr gut in Schuss. Der Verein bereitet den Kauf von Ersatz vor.
  • Es gibt noch einen Restbestand vom Zirkusprojekt von ca. 70 Dosen a´ 11 Würstchen, die zum Einkaufspreis von 8,00€ verkauft werden. Nächste Gelegenheit ist beim Sankt Martin –Fest.

Nachdem es keine weiteren Antrag, Vorschläge oder Wünsch gibt, beendet der Vorsitzende die Vorsitzende die Versammlung

Klaus Walk, Schriftführer
Hilchenbach, den 31.10.2018